Julis Spitzenkandidat Robin Hölter

Julis wählen Spitzenkandidaten und beschließen 44-Punkte-Plan

Die Jungen Liberalen Wuppertal haben bei ihrem Kreiskongress „Wir sind der Wandel.“ am 20. Oktober die Kommunalwahl 2020 vorbereitet. Als Juli-Spitzenkandidat haben die Mitglieder Robin Hölter gewählt. Zudem haben sie als Programm einen 44-Punkte-Plan diskutiert und verabschiedet.

Robin Hölter war von Kai Wagner vorgeschlagen worden. Hölter betonte in seiner Vorstellungsrede, die Jungen Liberalen müssten „die Kraft der Veränderung in Wuppertal repräsentieren“. Hölter weiter: „Wenn wir diese Bewegung nicht in diese Stadt bringen, wird es niemand tun, liebe Julis“. Er unterstrich außerdem, die „FDP und vor allem die Julis“ seien die „letzte bürgerliche Kraft in Wuppertal“ und bezog sich dabei auf den Linksdrift von CDU und Junger Union.

Der 44-Punkte-Plan, der als Wegweiser für die Kommunalwahl 2020 dienen soll, umfasst die Themen Wirtschaft, Schule, Verkehr und Sicherheit. Details dazu wollen die Wuppertaler Jungliberalen in den kommenden Wochen und Monaten kommunizieren.