Tierschutz

Tierschutz

Der Wuppertaler Zoo gilt als besonderes Herzstück unseres kommunalen Zusammenlebens. Doch schon seit mehreren Jahren hat der Zoo große Schwierigkeiten, auf einen grünen Zweig zu kommen. Wir als JuLis Wuppertal fordern daher eine wissenschaftliche, ökonomische und zoologische Neuausrichtung des Wuppertaler Zoos.

Im ersten Schritt soll dieser dafür vollständig privatisiert werden. Die Hand der Kommune innerhalb des Zoos, bedeutet in der Realität überbordende Bürokratie. Zudem sind unserer Ansicht nach auch die Eintrittspreise ein Problem. Trotz der staatlichen Unterstützung in Millionen höhe, müssen die Besucher Eintrittspreise zahlen, ähnlich der von vollständig privaten Zoos.

Des weiteren fordern wir die Einhaltung der wissenschaftskonformen Standards für die moderne Tierhaltung. Gehege dürfen nicht mehr nur ausreichend oder gar mangelhaft zum überleben sein, nein sie müssen einer artgerechten und naturechten Haltung entsprechen. Zudem möchten wir dem Zoo die Möglichkeit eröffnen, Firmensponsorings anzunehmen. So dass auch durch die Unterstützung von lokalen oder überregionalen Unternehmen, die Qualität des Zoos insgesamt aufgewertet wird.