Solidarisches Bürgerticket

Junge Liberale Wuppertal sehen solidarisches Bürgerticket kritisch

Die Jungen Liberalen Wuppertal sprechen sich in der Debatte um ein sogenanntes solidarisches Bürgerticket für einen vorsichtigen Umgang mit dem Thema aus.

Der Vorsitzende der Julis Wuppertal, Kai Wagner, zeigte sich skeptisch: „Grundsätzlich unterstützen wir zukunftsgerichtete Ideen, die die Stadt fit machen sollen. Aktuell gibt es in meinen Augen aber viele Ansätze beim Bürgerticket, die kritisch hinterfragt werden müssen, unter anderem die Finanzierung und ob die Umsetzung auch eine sichtbare Verbesserung des ÖPNV Angebots sicherstellt“, gab Wagner zu bedenken.

Zugleich kündigte der Juli-Chef an, den Vorschlag trotzdem ernsthaft innerhalb seines Verbandes diskutieren zu wollen: „Wir sind der Idee aufgeschlossen und werden uns dieser auch annehmen und sie kritisch diskutieren und hinterfragen“, so Wagner abschließend.

WhatsApp Newsletter der Jungen Liberalen Wuppertal

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und keine News mehr verpassen? Dann registriere dich jetzt für unseren WhatsApp Newsletter.